Presseberichte

 

KW 29 / 2016

Tennis-Juniorinnen feiern Tennis-Meisterschaften

Eine erfolgreiche Tennissaison konnten die beiden Juniorinnen-mannschaften U16 und U18 mit der Meisterschaft krönen.
Am vergangenen Wochenende empfingen die Juniorinnen U18 des TSV Rottenburg die Mannschaft des TC Zeholfing/Frammering auf heimischer Anlage zum letzten Punktspiel in der laufenden Saison. Aufgrund ihrer bisherigen tadellosen Punktebilanz (ohne Satzverlust in fünf Begegnungen) galten sie als haushohe Favoritinnen.
Dieser Rolle wurden Mädels bei sommerlichen Temperaturen auch gerecht, obwohl ihre Gegnerinnen trotzdem um jeden Punkt fighteten.
Nachdem Melissa Hofmeister, Nelly Glos, Anna Mühlhofer und Laura v. Schuster ihre Einzel klar für sich entscheiden konnten, war bereits vor den Doppelbegegnungen der Meistertitel unter Dach und Fach. Dass die Gäste dann die Doppel taktisch klug aufstellen und so im zweite Doppel punkten konnten, war letztendlich mehr oder weniger nur ein kleiner Schönheitsfehler in der ansonsten makellosen Satzbilanz. Mit 12:0 Punkten bei 81:3 Matchpunkten errangen die Rottenburgerinnen in der Kreisklasse I den ersten Platz steigen damit zum zweiten Mal in Folge in die nächsthöhere Spielklasse auf.
Zu diesem Erfolg beigetragen haben Anna Mühlhofer, Nelly Glos, Laura von Schuster, Eva Krausnecker und Melissa Hofmeister. (= Reihenfolge auf dem Foto Juniorinnen 18)

Ebenso erfolgreich absolvierten die Tennismädchen U16 ihre Saison.
Nach Siegen gegen Mainburg, Saal, Eggmühl und Buch reichte den Rottenburgerinnen in ihrem letzten Punktspiel ein Remis gegen den SV Essenbach.
Diese Begegnung wurde ursprünglich am 12.06. wetterbedingt unterbrochen und am vergangenen Sonntag neu angesetzt. Miriam Jacob und Janna Sponbrucker gewannen ihre Einzelspiele. Ein klarer 6:0/6:0 – Doppelerfolg von Eva Holland u. Teresa Haindl reichte dann zum anvisierten 7:7-Remis und damit zum Meisertitel in der Bezirksklasse 1. Mit 9:1 Punkten und 49:21 Matchpunkten verwiesen sie ihre stärksten Widersacher SV Essenbach auf den zweiten Tabellenplatz. Am hervorragenden Mannschaftsergebnis beteiligt waren Hannah Köckritz, Eva Holland, Sophia Seidenschwand, Miriam Jacob, Teresa Haindl, Janna Sponbrucker und Teranda Dibra.
Das Foto zeigt Eva Holland, Jana Sponbrucker, Teresa Haindl, Miriam Jacob und Sophia Seidenschwand. Es fehlen Hannah Köckritz und Teranda Dibra.

 

Tennis-Jugend des TSV Rottenburg erreichte gute Platzierungen in der abgelaufenen Saison

Bis auf die Midcourtmannschaften, die den Spielbetrieb erst im Juli aufnehmen, haben alle Rottenburger Jugendmannschaften ihre Tennissaison am Wochenende abgeschlossen.
Mit zwei dritten Plätzen und einem siebten Platz haben sich Rottenburgs Tennis-Youngster äußerst erfolgreich im Turnierbetrieb geschlagen. Für die meisten Nachwuchsspieler im Alter von 8 – 10 Jahre bedeutete diese Saison erstmals Turnierluft schnuppern und erste Erfahrungen im Punktspielbetrieb zu sammeln. Zum Einsatz kamen in den drei Mannschaften Maxine Past, Maxima Jacob, Laura Hübner, Laura Krausnecker, Svenja Härtinger, Lena Goczol, Eva groß, Isabel maß, Katja Heip, Lisa Hajdini, Julian Groß, Philipp Schiller, Sonja Rudingsdorfer, Hannah Stöckl, Emily Amann, Laura Kutzer, Leyla Nassir, Anna Stöckl und Simon Hilz.

Die beiden Bambini-U12-Mannschaften belegten am Saisonende Platz 3 und 5 der Kreisklasse 2.
Am Freitag spielte die U 12 Bambini I ihr gegen Sandelzhausen und gewann klar mit 14:0 .Nina Hübner, Tosi Teresa, Krausnecker Sabrina und Wagner Tanja punkteten im Einzel. In den anschließendem Doppel mit Hübner/Wagner und Krausnecker / Tosi gab es jeweils ein 6:0/ 6:1 . Am letzten Spieltag ging es dann gegen den bereits feststehenden Meister aus Essenbach. Bei extrem warmen Temperaturen mußten Hübner Nina, Tosi Teresa und Stöckl Lena Niederlagen einstecken. Einzig Krausnecker Sabrina gewann nach langen Kampf gegen Krausert Gulina mit 7:6/6:2. Das zweite Rottenburger Doppel mit Krausnecker / Wagner Tanja gewann mit einer starken Leistung 6:4/7:5. Zum Mannschaftserfolg beigetragen hatte zudem Eva Steiger, die am letzten Spieltag verhindert war.
Für die Bambini U12 II waren in der Saison 2016 Cäcilie Heinrich, Simon Graf, Emma Gailliner, Selina Zeilner, sowie Rafael Schröder im Einsatz. Nach drei Siegen, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen belegten sie Platz fünf der Kreisklasse II.

Mit einem hervorragenden zweiten Platz, nur einen Punkt hinter dem Meister SC Mainburg, beendeten die Knaben 14 die Saison. Vier Siege gegen Rohr, Laberweinting, Kelheim II und Sandelzhausen sowie zwei Unentschieden gegen Schierling II und den Tabellenführer Mainburg konnten die jungen Spielerinnen und Spieler auf ihrem Punktekonto verbuchen. Während der Saison spielten Luca Tosi, Marc Deh, Hanna Köckritz, Sophia Seidenschwand, Miriam jacob, marcel Seifert sowie Lennard Kasten und Laura Lang.

Ebenfalls größtenteils erfolgreich verlief die Saison für die Junioren 18, die jedoch am letzten Spieltag die Meisterschaft durch ein Niederlage beim VfL Landshut, verspielten. Gruber & Co. gewannen ihre Begegnungen gegen RW Landshut, DJK Altdorf, Bad Abbach und TC Abensberg. Einen wichtigen Punkt zur Meisterschaft ließen sie dagegen beim TC Ergoldsbach, während sie im letzte Match gegen den Tabellenführer VfL Landshut nach spannenden und teilweise hart umkämpften Matches den Jungs aus Landshut den Vortritt lassen mussten. Erfolgreichster Juniorenspieler der Saison war Tobias Seidenschwand, der alle sechs Einzel und vier Doppel gewinnen konnte. Als Vizemeister feiern lassen dürfen sich daneben Julian Rainer, Andreas Krausnecker, Thomas Steiger, Nico Köckritz, Florian Kammermeier sowie MF Fabian Gruber.
Für die Midcourt-Mannschaft, sie spielen auf Spielfeld zwischen Klein- u. Großfeld, begann die Saison erst mit dem Abschluss der anderen Mannschaften im Juli. Midcourt soll die Kleinfeldspieler auf das Großfeld vorbereiten. In den bisherigen Begnungen unterlagen die Rottenburger zweimal gegen Bad Abbach und Neustadt, während sie am vergangenen Sonntag zum ersten Punktgewinn mit 7:7 gegen Pfaffenberg kommen konnten. Die nächsten Begegnungen finden statt am Mittwoch gegen Neustadt II und am Freitag gegen Schierling.

 

 

KW 27 / 2016

Tennismedensaison des TSV Rottenburg geht auf die Zielgerade

Während bei den meisten Rottenburger Tennismannschaften die letzten Punktspiele auf dem Terminkalender stehen, begann bei den Midcourt-Tenniskids am vergangenen die Spielsaison mit der ersten Begegnung zwischen dem TSV Rottenburg und dem TSV Bad Abbach. Midcourt ist eine spezielle Tennisturnierform für etwas ältere Kinder, die nicht mehr auf das Kleinfeld spielen, aber auch noch nicht auf das ganze Tennisfeld. Es werden mit Hilfe von Markierungsbändern zusätzliche Linien auf dem Tennisplatz angebracht. Das Spiel endete 12:2 für die Mannschaft aus Abbach. Lediglich Past Maxine auf Position Eins konnte ihr Spiel mit 4:0 /4:1 gewinnen.Trotz starkem Spiel musste sich Laura Krausnecker im Match-Tiebreak mit 10:4 geschlagen geben.
Für Jakob Maxima und Goczol Lena gab es an diesem Tag nichts zu holen , beide verloren ihre Einzel klar. Auch die beiden Doppel Spiele gingen klar an Bad Abbach.

Die Junioren U18 reisten letzten Samstag in der Besetzung Melissa Hofmeister, Anna Mühlhofer, Laura von Schuster und Teresa Haindl zum FC Teugn. Die disziplinierte und konsequente Trainingsvorbereitung in den letzten Wochen legte wieder einmal den Grundstein für eine souveräne Mannschaftsleistung. Ohne Punktverlust konnten die Mädels die Heimreise antreten und steuern nun unaufhaltsam der nächsten Meisterschaft entgegen.
Am Sonntag traten die Mädchen U16 zuhause gegen den SC Buch an. Sophia Seidenschwand, Teresa Haindl, Janna Sponbrucker u. Teranda Dibra gewannen souverän ihre Einzelbegegnungen und nach einem weiteren Doppelsieg war dann auch der Tagessieg unter Dach und Fach. Mit 8:0 Punkten liegen die Mädels weiterhin auf Platz Eins. Ein Sieg am kommenden Wochenende gegen den Tabellenzweiten würde die Meisterschaft für die Rottenburgerinnen bedeuten.

Die U14-Mannschft landete am Samstag einen 5:9-Erfolg beim TSV Sandelzhausen und stehen auf dem zweiten Tabellenplatz. Mit einem Sieg gegen den derzeitigen Tabellenführer SC Mainburg am kommenden Freitag könnten die Rottenburger die Führung übernehmen und damit die Meisterschaft nach Rottenburg holen.

Folgende Begegnungen stehen für das kommende Wochenende auf dem Terminplan:
Am Freitag, 15.00 Uhr: Midcourt U11 TeG Neustadt-Pförring – TSV Rottenburg; U12 I TSV Sandelzhausen – TSV Rottenburg; U12 II TSV Rottenburg – TC GR Mainburg; U14 SC Mainburg – TSV Rottenburg;
Am Samstag, 09.00 Uhr. Junioren U18: TC Abensberg- TSV Rottenburg; Juniorinnen U18 TSV Rottenburg – TC Zeholfing/Frammering;
Samstag, 13.00 Uhr: TSV Rottenburg- SV Planegg-Krailing; Herren 40 TC Ergoldsbach – TSV Rottenburg;
Am Sonntag, 10.00 Uhr: Juniorinnen U16 TSV Rottenburg – SV Essenbach;
Sonntag, 14.00 Uhr: Bambini U12 TSV Rottenburg – SV Essenbach
 

KW 26 / 2016

Rottenburger Tennisnachwuchs weiterhin auf Erfolgskurs

Mit zwei Siegen konnten die beiden U18-Mannschaften aufwarten.
Die Juniorinnen reisten nach Hölsbrunnen. Bei hochsommerlichen Temperaturen entwickelten sich dort oft lange Ballwechsel.
Hier konnten die Rottenburgerinnen aber fast immer die entscheidenden “Big Points” setzen, sodass sie , wie in den vorangegangenen Begegnungen, ohne Satzverlust die Heimreise antreten konnte. Siegreich für die TSV-Tennis-Mädels waren: Nelly Glos, Anna Mühlhofer , Eva Krausnecker und Laura von Schuster.
Auf heimischer Anlage punkteten die Junioren gegen den TSV Bad Abbach. Nach Einzelsiegen von Tobias Seidenschwand und Julian Rainer setzten sich auch die beiden Doppel Gruber/Rainer und Seidenschwand/Krausnecker durch und stellten den 10:4-Endstand sicher.
Ebenfalls erfolgreich waren die JuniorinnenU16 gegen den SV Eggmühl, wo sich Eva Holland und JannaSponbrucker in jeweils zwei Sätzen durchsetzen konnten, während sich Teresa Haindl erst im Matchtiebreak geschlagen geben musste. Somit stand es nach vor den Doppelbegegnungen 4:4. Nervenstärke bewiesen dann die beiden Doppel Holland/Haindl und Sponbrucker/Dibra: Jeweils im Matchtiebreak holten sie die notwendigen Siege, um mit einem verdienten 10:4-Sieg heimreisen konnten.
Die U10 Kleinfeld-II-Mannschaft trat zum letzten Spie auswärts beim TC Laberweinting an.
Bei großer Hitze zeigten die Kinder tolle Spiele und gewannen das Spiel mit 8:2.
In der Abschlusstabelle reichte es zu einem guten dritten Platz, bei 4 Siegen und nur zwei knappen Niederlagen.
In den Spielen kamen Groß Julian und Eva, Heiß Katja, Hajdini Lisa, Maß Isabel und Schiller Phillipp zum Einsatz.
Ebenfalls gewonnen hat auch die KleinfeldI-Mannschaft mit 9:1 gegen Abensberg, während Rottenburg III in Schierling unterlag.
Der Knaben14-Mannschaft gelang gegen Schierling ein Unentschieden, ebenso der Bambini-Mannschaft gegen Eugenbach.

Am Wochenende stehen folgende Begegnungen auf dem Terminplan:
Am Freitag, 01.07.16 starten die Midcourt-Spieler ihre Saison und empfangen um 15.00 Uhr den TSV Bad Abbach. Am Samstag, 9.00 Uhr reist die Knaben-14-Mannschaft zum TSV Sandelzhausen, während die Juniorinnen 18 beim FC Teugn antreten.
Ab 13.00 Uhr emfangen die LL-Damen den TSV Unterhaching
 

 

KW 25 /2016

Tennisnachwuchs fährt reihenweise Siege ein.

die Tennis-Kleinfeldmannschaft II des TSV Rottenburg spielte zuletzt in Aholfing und Geiselhöring.
Beide Spiele wurden erfolgreich absolviert.
In Aholfing gewann das Team mit 6:4 und in Geiselhöring gingen sie mit 10:0 vom Platz.
Mit diesen Erfolgen festigte der Rottenburger Tennisnachwuchs den dritten Tabellenrang.

Die U12 II Mannschaft des TSV Rottenburg ging in den beiden letzten Spielen jeweils als Sieger vom Platz.
Zuhause gegen den TSV Sandelzhausen konnte ein souveränes Ergebnis von 14:0 verbucht werden.
Die Mannschaft trat mit Heinrich Cäcilie , Gaillinger Emma, Zeilner Selina und Rafael Schröder an.
Am Freitag reiste die Mannschaft zum TC Eugenbach und konnte auch hier punkten.
Simon Graf, Emma Gaillinger und Selina Zeilner gewannen ihre Einzelwerden, lediglich Cäcilie Heinrich musste
ihr Einzel an einen stark spielenden Jungen abgeben. Nach einem weiteren Doppelsieg, konnte die Mannschaft
mit einem 5:9-Erfolg nach Hause fahren.

Die Herren 60 reisten am Montag zu ihrem letzten Saisonspiel nach
Altdorf. Nachdem Altdorf bei einem hohen Sieg Meister werden
konnte, war auch die Mannschaftsaufstellung entsprechend
aufgewertet durch Spieler aus der ersten Mannschaft.
Gegen diesen Gegner konnte Rottenburg nicht bestehen
und verlor alle vier Einzel. Auch die anschließenden Doppel
gingen an die Einheimischen und sicherten Ihnen die Meisterschaft.
Für die Mannschaft der Herren 60 ist die Saison nicht gut
gelaufen, sie belegen den letzten Tabellenplatz ohne Sieg.

Ab Freitag dreht sich nach der Festwochenendpause wieder das Tenniskarussell:
Am Freitag sind alle drei Kleinfeldmannschaften im Einsatz:
Kleinfeld I spielt um 16.00 Uhr auf heimischer Anlage gegen TC Abensberg, Kleinfeld II reist nach Laberweinting und die III. Mannschaft zum TC Schierling-

Am Samstag haben die Junioren 18 um 9.00 Uhr den TSV Bad Abbach zu Gast, während die Juniorinnen 18 nach Hölsbrunn fahren.
Ab 13.00 Uhr gibt es dann wieder Landesligatennis zu sehen. Die Damen 40 emfangen den TC Gauting.
Die Herren 40 spielen zeitgleich beim TC Pfeffenhausen.
Sonntag Vormittag kommt es an der Volksbadstraße zur Begegnung Knaben 14 TSV Rottenburg – TC Schierling II und um 13.00 Uhr Herren 40 I gegen TF Aiterhofen.
Die Juniorinnen 16 treten am Sonntag um 14.00 Uhr beim SV Eggmühl an, die U12I reist zum TC Eugenbach.

 

KW 24 / 2016

Landesliga-Damen bezwingen den Tabellenführer

Während andererorts Tennismatches wetterbedingt abgesagt wurden, gelang den Damen 40 der TSV-Tennisabteilung Rottenburg ein Überraschungssieg gegen Augsburg Siebentisch.
Einige Punktspiele fielen leider wegen andauernder Regenfälle ins Wasser. So wurde am Sonntag die Begegnung der Juniorinnen U16 gegen Essenbach während der Einzelspiele abgebrochen und auch die Herren 60 mußten unverrichteter Dinge wieder aus Altdorf abreisen. Beide Begegnungen werden zu einem späteren Termin nachgeholt.
Anders dagegen am Sonntagvormittag in Rottenburg:
Die Damen 40 schlagen die Führenden der Landesliga in einem packenden fast schon dramatischen Spiel.
Nach den Einzeln, wo Katja Wagner, Elisabeth Loher und Rita Bachhuber (alle im Matchtiebreak) gewannen, stand es 3:3.
Die Doppel mussten somit entscheiden, zwei von drei mussten gewonnen werden ,wollten die Rottenburgerinnen als Siegerinnen vom Platz gehen.
Wie bei den Einzeln, an Dramatik nicht zu überbieten, gewannen das Einser- und das Dreier-Doppel ihre Spiele, wie könnte es anders sein, im Matchtiebreak. Somit gelang den TSV Damen der erste Saisonsieg mit 12:9 Punkten und stürzten somit den Tabellenführer aus Augsburg.

Bereits am Samstag konnten auch die Juniorenmannschaften Siegpunkte nach Hause bringen:
Die Juniorinnen U18 des TSV Rottenburg bestritten ihr erstes Auswärtsspiel und reisten in der Aufstellung Hofmeister Melissa, Glos Nelly, Mühlhofer Anna und Krausnecker Eva zum “selbsternannten Titelaspiranten” TSV Gangkofen.
Die Mädels ließen aber nichts anbrennen und fertigten ihre Gegnerinnen souverän mit 14:0 ab und liegen somit ohne Punktverlust weiterhin an der Spitze der Tabelle.
Die Junioren U18 traten bei der DJK Altdorf an. Nach Siegen von Tobias Seidenschwand, Julian Rainer und Andreas Krausnecker führten die Jungs 2:6. Taktisch klug stellten sie dann auf und konnten mit dem Zweierdoppel Seidenschwand/Rainer die zum notwendigen Punkte holen.
Nach diesem 5:9 Sieg steht die Mannschaft nun wieder auf Tabellenplatz 2.
Am kommenden Wochenende finden keine Punktspiele statt. Stattdessen feiern alle TSV-Abteilung 150 Jahre TSV Rottenburg.
 

KW 23 / 2016

Juniorenteams erfolgreich im Punktspielbetrieb unterwegs
Positive Bilanz ziehen kann Rottenburgs Tennis-Sportwart im Nachwuchsbereich nach vier Spieltagen.
Von den 10 Jugendmannschaften belegen sieben Teams Platz 1 bis 4 in ihren Spielklassen.
Mit einem makellosen 4:0 Punktekonto und ohne Satzverlust führen die Juniorinnen 18, Juniorinnen 16 sowie die Knaben 14 Ihre Tabellen an.
Am vergangenem Samstag, 04.06. empfingen die Juniorinnen 18 ihre Gegnerinnen vom TSV Aholfing. Es war bereits das zweite Heimspiel, da am 07. Mai das Auftaktspiel der Sommersaison 2016 gegen TSV Sandelzhausen stattgefunden hat. In der Formation Melissa Hofmeister, Nelly Glos, Eva Krausnecker u. Laura v. Schuster erkämpften sie damals ein stolzes 14:0.
Am vergangenen Sonntag bekamen die Zuschauer bei sonnigem Wetter Tennis vom Feinsten zu sehen.
Die bei Aholfing auf eins gesetzte Kleehart Laura hat mit ihrem schnellem Spiel die ersten zwei Spiele noch für sich entscheiden können, wurde dann aber von Hofmeister Melissa schnell "gelesen" und von da an auch dominiert. Die Begegnung endete schließlich mit 6:3 /6:2 klar für Hofmeister.
Nicht so temporeich, aber nicht weniger spannend machten es Nelly Glos mit Leoni Drexler und entschied in der längsten Begegnung des Tages die Partie 6:2/6:2 für sich.
Anna Mühlhofer auf drei war ihrer Gegnerin Heigl Verena im ersten Satz klar überlegen. Obwohl diese im 2. Satz alle Kräfte mobilisierte und sich gegen die Rottenburgerin wehrte, konnte sich Anna Mühlhofer 6:2 / 6:2 durchsetzen.Scheinbar mühelos hat Eva Krausnecker ihre Gegnerin Lehner Katharina mit 6:2, 6:2 besiegt und als erste den Platz für die Doppel freigemacht.
Mit einer 8:0 Führung im Rücken ging es dann, mit den Doppeln weiter.
Die Gäste haben letztendlich kein Rezept gefunden und somit endeten die Begegnungen Hofmeister/Glos gegen Drexler/Heigl 6:2/6:3 und Mühlhofer/Krausnecker gegen Kleehart /Lehner mit klarem 6:1 / 6:3. Am kommenden Samstag reisen die Mädels aus Rottenburg nach Gangkofen.
Ebenfalls die Pole nehmen die Juniorinnen U16 des TSV Rottenburg in der Bezirksklasse 1 ein.
Einem 5-9-Auftaktsieg gegen den SC Mainburg folgte am Wochenende ein 12:2 Erfolg gegen Saal. Zum Einsatz kamen in den vergangenen Begegnungen Eva Holland, Theresa Haindl, Sophie Seidenschwand, Hannah Köckritz, Janna Sponbrucker und Teranda Dibra.
Die nächste Begegnung steht am kommenden Sonntag um 14.00 Uhr zuhause gegen den SV Essenbach auf dem Spielplan.
Die dritte Tabellenführung für den TSV Rottenburg markieren die Knaben 14. Sie konnten sich bisher erfolgreich gegen Rohr und Laberweinting mit jeweils 14:0 Punkten und 24:0 Sätzen durchsetzen. Für Rottenburg traten an Luca Tosi, Marc Deh, Sophie Seidenschwand, Marcel Seifert und Hanna Köckritz. Zu einem spannendem Spitzenspiel kommt es am Samstag um 9.00 Uhr, wenn der ebenfalls ungeschlagene Tabellenzweite TC GR Kelheim II auf der Tennisanlage an der Volksbadstraße gastiert.
Den Junioren 18, die heuer in die Bezirksklasse II aufgestiegen sind, gelang gleich in der ersten Begegnung gegen TC RW Landshut ein Überraschungssieg. Tobias Seidenschwand und Andreas Krausnecker kontrollierten ziemlich überlegen ihre Gegner, aber auch Fabian Gruber und Thomas Steiger bewiesen Nervenstärke im Matchtiebreak und gingen mit einer 8:0-Führung in die Doppel. Hier spielten dann Nico Köckritz und Florian Kammermeier für Steiger und Seidenschwand und punkteten im Zweierdoppel zum 8:6-Sieg.
Am vergangenen Wochenende reisten die Jungs dann zum TC Ergoldsbach, wo Andreas Krausnecker und Tobias Seidenschwand sowohl jeweils im Einzel als auch gemeinsam im Zweierdoppel für die zum Unentschieden notwendigen Punkte sorgten.
Mit 3:1 Punkten belegen sie zur Zeit den 4. Tabellenplatz. Am kommenden Samstag, 9.00 Uhr treten sie bei der DJK Altdorf an.

Drei Spieltage haben bereits die beiden Rottenburger Bambinimannschaften U12 absolviert:
Gleich am ersten Spieltag kam es zum vereinsinternen Derby zwischen Rottenburg I gegen Rottenburg II, das 8:4 für das Team Rottenburg I endete. Bei den Einzelspielen punktete Rottenburg I mit Hübner Nina gegen Heinrich Cäcille , Tosi Teresa gegen Graf Simon und Stöckl Lena gegen Zeilner Selina. Dagegen setzte sich Rottenburg II mit Gaillinger Emma in drei Sätzen gegen Krausnecker Sabrina durch. Bei anschließenden Doppeln gewannen Rottenburg I mit Hübner / Tosi gegen Heinrich / Zeilner 6:2 und 6:2 , während das zweite Doppel an Rottenburg II ging und sich Graf Simon und Gaillinger Emma mit 6:7 und 2:6 gegen Krausenecker / Stöckl durchsetzten.
Am vergangenen Freitag trat der SC Mainburg auf der Rottenburger Anlage an: Teresa Tosi und Tanja Wagner punkteten in den Einzeln. Bei den Doppelbegegnungen konnte sich das Einserdoppel Hübner/Tosi durchsetzen, sodass es am Ende zu einem 7:7 Remis reichte.
Zu einem Remis gegen den SC Mainburg kam auch Rottenburg II zum Ferienbeginn in dem vorgezogenen Spiel , wo Simon Graf und Emma Gaillinger sowohl im Einzel als auch im Doppel punkteten. Am vergangenen Freitag hatten sie jedoch gegen den SV Essenbach keine Chance und mußten mit einer 14:0 Niederlage die Heimreise antreten. Am kommenden Freitag empfängt die Mannschaft um 15.00 Uhr den TSV Sandelzhausen, Rottenburg I tritt beim TC GR Mainburg an.

Im Kleinfeldbereich ist der TSV in der aktuellen Spielsaison mit drei Mannschaften vertreten:
Am Freitag, 06.05.fand das erste Punktspiel der Rottenburger Kleinfeld Mannschaft gegen Bad Abbach statt. Bei schönstem Wetter bestritten Past Maxime und Laura Krausenecker ihre ersten Einzelspiele. Die Beide gewannen, weniger Glück hatten Härtiger Svenja, die gegen den stärksten Bad Abbacher Spieler antreten musste. Auch Goczol Lena, die ihr erstes Punkspiel bestritt, musste sich nach starkem Kampf geschlagen geben. Die anschließenden beiden Doppelspiele gingen an die Spieler von Bad Abbach. Bei einer geschlossenen Mannschaftsleistung stach Krausenecker Laura an diesem Tag hervor,die ihre beiden Einzel gewann.
Am 11.5. spielte die U10 vom TSV Rottenburg gegen Neustadt. Die Mannschaft, die mit Hübner Laura, Krausnecker Laura, Härtinger Svenja und Goczol Lena antrat, verlor mit 6:4 ,wobei Hübner Laura ihr Einzel mit 15:10 / 15:14 gewann . Einen starken Eindruck hinterließ wie auch im ersten Punktspiel Woche Laura Krausnecker, die ihr Einzel 15:11 und 15:9 gewann und später dann mit Hübner Laura auch das Einser Doppel von Neustadt mit 15:10 / 15:11 bezwang. Ebenfalls ein Einzel konnte an diesem Tag Goczol Lena gewinnen. Gut gespielt, aber viel Pech hatte an diesem Tag Svenja Härtinger, die Ihr Einzel knapp verlor und sich dann an der Seite von Lena Goczol dem Neustadter Doppel mit 14:15/14:15 geschlagen geben mussten.
Am Mittwoch, 1.6. spielte die Kleinfeld Mannschaft I von Rottenburg in Mainburg. Die mit viel Selbstvertrauen angereisten Spieler konnten einen nie gefährdeten 10:0 Sieg einfahren. Past Maxine ,Jakob Maxima ,Krausnecker Laura und Gaczol Lena gewannen ihre Spiele klar.
Am Freitag empfingen sie dann in Rottenburg die Mannschaft aus Pfaffenberg. Past Maxine, die wohl zur Zeit beste Rottenburger Spielerin verlor ihr erstes Einzel knapp mit 8:15 ,15:13 und 13:15. Besser machte sie es in ihrem zweiten Einzel, das sie klar mit 15:10 und 15:3 gewann. Genauso erging es Jakob Maxima, die ein Einzel gewinnen konnte und eines verlor.
Stark umkämpft waren auch die Einzel von Krausnecker Laura und Hübner Laura ,die aber ihre beiden Spiele gewannen. Im anschließenden Doppel gewannen Past Maxine und Jakob Maxima mit 15:11 /15:14. Gleichzeitig konnten auch Hübner Laura an der Seite von Krausnecker Laura einen nie gefährdeten 15:10 /15:7 Erfolg einfahren.

Mit einem 6:4 Erfolg starteten die Kleinfeldmannschaft 2 in die Freiluftsaison.
Die Mannschaft gewann im ersten Heimspiel gegen Pfaffenberg 5 Einzel und ein Doppel.
Am Sonntag spielte die U10 Kleinfeld 2 gegen den TC Grün-Rot Kelheim.
Nach tollen Spielen und knappen Ergebnissen verlor die Manschaft etwas unglücklich mit 4:6.
Am Montag war dann der Favorit TC Ergoldsbach zu Gast. Auch in diesem Spiel zogen sich die Tenniskids nach spannenden Spielen achtbar aus der Affäre, obwohl sie mit einer 2:8 Niederlage vom Platz gingen. Gespielt wurden die Begegnungen mit Maß Isabel, Hajdini Lisa, Heiß Katja, Schiller Philipp, Groß Julian und Groß Eva.

Vier Begegnungen hat auch die Kleinfeldmannschaft III inzwischen absolviert.
Die junge, neu formierte Mannschaft, die zum erstem mal im Punktspielbetrieb antritt, konnte zwar bisher noch keine Siegpunkte einfahren, zeigte aber ansteigende Tendenz. Zum Einsatz kamen bisher Lyla Nassir, Anna Stöckl, Hannah Stöckl, Korbinian Huber, Simon Hilz, Sonja Rudingsdorfer, Laura Kutzer und Emily Amann. Sie haben ihren nächsten Einsatz am Freitag ab 16.00 Uhr auf der TSV-Anlage an der Volksbadstraße gegen des TSV Bad Abbach II.
 

KW 23 / 2016

Rottenburgs Tennisherren auf Erfolgskurs.
Nach den Pfingstferien sind am vergangenen Wochenende wieder alle Rottenburger Tennisteams in den Punktspielbetrieb gestartet.
Starker Wind weht den Landesliga Damen des TSV Rottenburg derzeit um die Nase.
Nachdem die Damen-40 Mannschaft bereits zwei Niederlagen in der heuer nochmal stärkeren Landesliga wegstecken mussten, traten sie am Wochenende ersatzgeschwächt in Stockdorf an.
Auch dort mussten sich Bachhuber & Co. mit einer 16:5 Niederlage abfinden. Punkten konnten Claudia Reichlmayr nach einem spannenden Matchtiebreak und das Doppel Richter/Wagner. Jeweils im Matchtiebreak unterlagen Sieglinde Richter, Gabi Glos sowie das Zweierdoppel Bachhuber/Reichlmayer. Ärgerlich, entscheidet man diese Matchtiebreaks, gewinnt man die Begegnung. So aber warten die Damen weiterhin auf die ersten Saisonzähler. Ob sie am kommenden Wochenende erzielt werden können, erscheint fraglich. Am Samstag empfangen die TSV-Damen den Tabellenführer TC Augsburg Siebentisch.
Rottenburgs Herren 40 I belegen nach vier Spieltagen Platz zwei in der Bezirksklasse 1. Setzte es am ersten Spieltag noch eine 8:13-Niederlage gegen Tabellenführer Wallerfing, so punkteten sie gegen Strasskirchen, Saal und zuletzt am vergangenen Samstag gegen den TC Steinberg.
In zwei Wochen könnte sich die die Siegesserie fortsetzen, wenn sie am 26.6. um 13.00 Uhr das Schlusslicht TF Aiterhofen empfangen.

Mit einem ausgeglichenen Punktekonto steht Rottenburgs Herren 40II-Mannschaft nach ebenfalls vier Spieltagen auf dem 5. Tabellenplatz der Kreisklasse 1. Niederlagen gegen DJK Mirskofen u. TC Ihrlerstein folgten klare Siege gegen TC WB Landshut II und TSV Vilsern. Ob die positive Tendenz anhält, wird sich am Samstag ab 13.00 Uhr zeigen, wenn die Spieler um MF Hans Mühlhofer den derzeitigen Tabellenführer TSV Altfraunhofen zu Gast auf der heimischen Anlage haben.
Die Herren 60 mußten an den beiden vergangenen Wochenenden zwei Niederlagen einstecken:
Erst traten sie beim Meisterschaftsfavoriten FC Ergolding an. Hier musste sichh Walter J. im Match-Tiebreak
unglücklich geschlagen geben, während sich Bichlmaier S. mit einem hart erkämpften Zweisatz-Sieg durchsetzen konnte.
Nachdem die beiden weiteren Einzel und die beiden Doppel ebenfalls verloren gingen, mußte man sich die Rottenburger einer 12:2 Niederlage abfinden.
Am vergangenen Sonntag traten sie dann zum Auswärtsspiel beim Liganeuling TC Grün-Rot Kelheim an und hofften auf den ersten Saisonerfolg. Da aber nach den Einzeln nur ein Sieg durch Bichlmaier S. verbucht werden konnte, sah die Lage nicht gut aus.
Nach einem klaren Sieg im Einser-Doppel durch Walter/Bichlmaier und einer starken Leistung des Zweier-Doppel Maß/Stöckl, schien ein Sieg
wieder möglich. Jedoch mußten sie sich im Match-Tiebreak, trotz eigenen Matchballes, mit 11:9 geschlagen geben und somit eine weitere
Niederlage einstecken. Nach vier Spieltagen markiert das Rottenburger Team das Schlusslicht der Bezirksklasse I.
 

 

KW 19 / 2016

Erfolgreicher Saisonstart der Rottenburger Tennisjunioren

Rottenburgs Youngsters starten mit stark gedrängtem Programm in die Saison.

Am vergangen Freitag fand das erste Punktspiel der Rottenburger Kleinfeld Mannschaft I gegen Bad Abbach statt. Bei schönstem Wetter bestritten Past Maxime und Laura Krausnecker ihre ersten Einzelspiele. Die beiden gewannen. Weniger Glück hatte Härtinger Sevenja, die gegen den stärksten Bad Abbacher Spieler antreten musste. Auch Goczol Lena, die ihr erstes Punkspiel bestritt, musste sich nach starkem Kampf geschlagen geben. Die anschließenden beiden Doppelspiele gingen an die Spieler von Bad Abbach. Bei einer geschlossenen Mannschaftsleistung stach Krausnecker Laura an diesem Tag hervor, die ihre beiden Einzel gewann .
Am Mittwoch drauf spielte die U10 gegen Neustadt. Die Mannschaft, die mit Hübner Laura, Krausnecker Laura, Härtinger Svenja und Goczol Lena antrat, verlor mit 6:4 , wobei Hübner Laura ihr Einzel mit 15:10 und 15:14 gewann. Einen starken Eindruck hinterließ wie auch letzte Woche Laura Krausnecker, die ihr Einzel 15:11 und 15:9 gewann und später dann mit Hübner Laura auch das Einser-Doppel mit 15:10 und 15:11 für sich entscheiden konnten. Ebenfalls ein Einzel konnte an diesem Tag Goczol Lena gewinnen. Gut gespielt, aber viel Pech hatte an diesem Tag Svenja Härtinger, die Ihr Einzel knapp verlor und sich dann an der Seite von Lena Goczol dem Neustädter Doppel mit 14:15 und 14:15 geschlagen geben mussten.

Mit einem 6:4-Erfolg startete die Kleinfeldmannschaft II in die Freiluftsaison.
Die Mannschaft um Groß Julian, Groß Eva, Hajdini Lisa, Maß Isabel, Heiß Katja und Schiller Philipp gewann im ersten Heimspiel gegen Pfaffenberg 5 Einzel und ein Doppel.

Das erste Punktspiel der U12 Mannschaften zwischen Rottenburg I und Rottenburg II endete 8:4 für das Team Rottenburg I um Mannschaftsführerin Hübner Nina. Bei den Einzelspielen konnte Hübner Nina gegen Heinrich Cäcille ,Tosi Teresa gegen Graf Simon und Stöckl Lena gegen Zeilner Selina ihre Spiele gewinnen. Lediglich Krausenecker Sabrina musste gegen Gaillinger Emma in drei Sätzen den Kürzeren ziehen. Beim anschließenden Doppel gewannen Hübner / Tosi gegen Heinrich / Zeilner 6:2/6:2 , während das zweite Doppel zwischen Krausnecker / Stöckl gegen Graf Simon und Gaillinger Emma mit 6:7 und 2:6 verloren ging.

Mit einem 8:6 Überraschungssieg gegen TC RW Landshut starteten die Junioren 18 am vergangenen Samstag in die Saison.
Während Tobias Seidenschwand und Andreas Krausnecker mühelos ihre Begegnungen gewinnen konnten, mußten Thomas Steiger und Fabian Gruber jeweils in den Match-Tiebreak, bewiesen dort Nervenstärke und holten die Matchpunkte durch 10:8 und 11:9 Ergebnisse.
Mit einem beruhigenden 8:0-Vorsprung gingen die Junioren in die abschließenden Doppelbegegnungen.
In den Aufstellungen Gruber/Steiger und Köckritz/Kammermeier mußten sie allerdings diese Spiele den Landshutern überlassen. Am Ende reichte es aber dann für einen 8:6-Auftakt-Erfolg.

Die Juniorinnen hatten zur selben Zeit die Mädels vom TSV Sandelzhausen zu Gast. In 12:0 Sätzen in allen Einzel- u. Doppelbegegnungen dokumentierten Melissa Hofmeister, Nelly Glos, Eva Krausnecker u. Laura Schuster ihre spielerische Überlegenheit und erreichten einen klaren 8:0 Sieg.
 

 

 

KW 18 / 2016

Freiluft-Tennissaison mit Schleiferlturnier eröffnet
Mit Hochbetrieb starteten die TSV-Tennisspieler in die neue Freiluftsaison.
Als erste Mannschaft des TSV starteten die Herren 60 am Sonntagvormittag in die neue Saison.
Walter Jürgen, Franz Brem, Karl-Heinz Mass u. Siegi Bichlmaier empfingen die Herren des TC Langquaid.
Trotz drei Einzelsiegen von Brem, Mass u. Bichlmaier mussten sich die Hausherren am Ende knapp mit 6:8 Punkten geschlagen geben.
Am Nachmittag trafen sich dann zahlreiche Vereinsmitglieder zum traditionellen Schleiferlturnier, mit dem der offizielle Startschuss in die neue Freiluftsaison gegeben wurde.
Jung und Alt traten gemeinsam in jeder neu ausgelosten Runde zum Doppel an und ließen sich auch durch den aufkommenden Regen nicht vom „Schleiferl-Sammeln“ abhalten.
Bei der abschließenden Grillfeier wurden die erfolgreichsten Schleiferlsammler gefeiert. Markus Biermacher, Andreas Krausnecker bei den Herren und Elfriede Bichlmayer bei den Damen durften ihre Siegergeschenke in Empfang nehmen.

Ab Donnerstag steigen auch die restlichen Mannschaften in den Spielbetrieb ein.
Am Donnerstag empfangen die Herren 40 I um 9.00 Uhr auf heimischer Anlage den TC Wallerfing-Ramsdorf, während die Herren 40 II zur selben Zeit bei der DJKMirskofen zum Saisonstart antreten. Rottenburgs Damen 40 reisen um 10.00 Uhr zum TC Strasskirchen.
Hochbetrieb wird am Freitag ab 15.00 Uhr an der Volksbadstraße herrschen: Zu einem vereinsinternen Derby kommte es zwischen den beiden Bambinimannschaften U12 I gegen U12 II.
Ab 16 Uhr kommen dann auch noch die beiden Kleinfeldmannschften I u. III des TSV Rottenburg dazu. Die erste Kleinfeldmannschaft empfängt den SC Mainburg, die dritte den TSV Bad Abbach. Die Kleinfeldmannschaft II wird zur selben Zeit versuchen, ihre ersten Punkte beim TC Geiselhöring zu holen.
Am Samstag stehen am Vormittag ab 9.00 Uhr drei Punktspiele auf dem Plan: Die Junioren 18 empfangen den TC RW Landshut, die Juniorinnen die Mädels vom TSV Sandelzhausen. Die Kleinfeldmannschaft II tritt gegen den TSV Pfaffenberg II an. Ab 13.00 Uhr kämpfen dann die Herren 40 II zuhause gegen den TC Ihrlerstein um Matchpunkte.
Am Sonntag empfangen die Knaben 14 um 14.00 Uhr die Jungs vom TSV Rohr, während die Herren 60 gegen den SV Essenbach ebenfalls auf eigener Anlage antreten und die Juniorinnen 16 beim SC Mainburg ihr Glück versuchen.
Zuschauer sind an allen Spieltagen herzlich willkommen.
 

KW 11 / 2016

Sebastian Zellner im Amt bestätigt
Am vergangenen Freitag fand die Jahreshauptversammlung der TSV-Tennisabteilung statt.
Abt.Leiter Zellner freute sich in seiner Begrüßungsansprache, zahlreiche Mitglieder begrüßen zu dürfen und berichtete über ein ereignisreiches Vereinsjahr.
Auch Sportwartin Rebecca Huber konnte in ihrem Sportberichtüber viele positive und erfreuliche Sportnews berichten. So waren in der Saison 2015 16 Mannschaften im Spielbetrieb gemeldet. Mit allein 45 Heimspielen und dementsprechend vielen Trainingstagen war die Anlage während der Sommermonate stets voll belegt, wenn nicht sogar an ihre Kapazitätsgrenzen gestoßen.
Auch die Auslastung der Tennishalle während der Wintermonate zeigte wie auch in den letzten Jahren seit Einführung des elektronischen Buchungssystems einen stetigen Aufwärtstrend.
Dies wurde auch durch die Kassiererin Doris Zachmeier in ihrem später vorgestellten Kassenbericht bestätigt.
Den Höhepunkt der Veranstaltung stellten die Neuwahlen dar.
Aus der Abteilungleitung schieden auf eigenen Wunsch Max Pritscher, Doris Zachmeier sowie Rebecca Huber aus. Abt.leiter Zellner bedankte sich bei Ihnen für ihren Engagement und ihren Einsatz für die Tennisabteilung und überreichte den beiden anwesenden Damen Doris Zachmeier und Rebecca Huber jeweils einen Blumenstrauß.
Wahlausschussleiter Johann Englbrecht führte anschließend die Neuwahlen durch. Da sich bereits im Vorfeld die Kandidaten für die zu besetzenden Ämter für die Wahl zu Verfügung stellten,
wurde die Abteilungsleitung in einem Wahlgang „en Block“ einstimmig gewählt. Als bisheriger und künftiger Abt.Leiter fungiert Sebastian Zellner. Schriftführerin bleibt wie bisher Christine Gruber. Neu ins Team gewählt wurden die stellvertretende Abt.Leiterin Katja Wagner, Kassiererin Michaela Graf, Sportwart Bernhard Mundani und Beirat Alfred Krausnecker. TSV-Präsident Englbrecht gratulierte den Gewählten zur Wahl und wünschte ihnen eine erfolgreiche Wahlperiode.
Das Foto zeigt die neu gewählte Abteilungsleitung (von li. nach rechts. Seb. Zellner, Alfred Krausnecker, Michaela Graf, Katja Wagner, Bernhard Mundani und Platzwart Jürgen Schiller)
 

 

 

 

KW19/2015

erfolgreiches Wochenende für Rottenburgs Tennismannschaften

8 Mannschaftssiege - Damen 40 erfolgreich in der Landesliga

Mit zwei glatten 14:0 Heimsiegen starteten die TSV-Tennisler am vergangenen  Freitag in die Punktspielrunde.

Die U12 schickte den TC Loiching mit vier Einzel- und zwei Doppelsiegen nach Hause.Ebenso ließen die Juniorinnen gegen den FC Teugn nichts anbrennen und gewannen glatt mit 14:0 Punkten.

Auswärts lief es für die Rottenburger Tennis-Youngsters nicht ganz so gut: Die zweite Kleinfeldmannschaft des TSV Rottenburg unterlag beim TSV Pfaffenberg mit 7:3, während die erste Kleinfeldmannschaft mit 9:1 Matchpunkten dem TC Ergoldsbach unterlag.

Erfolgreich war für den TSV Rottenburg der Samstag: Am vormittag empfingen die Junioren 18 den SV Mengkofen und konnten in der Aufstellung Fabian Gruber, Tobias Seidenschwand, Julian Rainer und Thomas Steiger gegen den SV Mengkofen den ersten Saisonsieg mit 8:6 einfahren.

Die U16 erzielte gegen den SC Bruckberg einen klaren 10:4 Sieg.

Janna Sponbrucker, Dominique Scheubeck, Teranda Dibra und MF Teresa Haindl reisten zu ihrem Einsatz zum SC Buch am Erlbach. Dort konnten sie nach 4:4 Punkten nach den Einzeln mit einem 10:4-Sieg die Heimreise antreten.

Ebenfalls ohne Punktverlust siegte die U14 mit Melissa Hofmeister, Luca Tosi, Miriam Jacob und Sophia Seidenschwand  beim TSV Velden.

Am Nachmittag hatten dann die Damen 40 Premiere in der Landesliga Süd. In der Aufstellung Katja Wagner an Eins, gefolgt von Rita Bachhuber und den Neuzugängen Elisabeth Loher und Sieglinde Richter, Gabi Wagner auf Fünf und Claudia Reichmayr auf Sechs empfingen die Damen des TC Grünwald.

Auf vier Plätzen eröffneten Rita Bachhuber, Elisbeth Loher, Siglinde Richter u. Claudia Reichlmayr die Einzelspielrunde. Keine Chance ließ Elisabeth Loher ihrer Gegenüber und konnte die ersten beiden Matchpunkte mit 6:1//6:1 für den TSV Rottenburg einfahren. Nur kurz später war auch der zweite Einzelsieg unter Dach und Fach: Claudia Reichlmayr gewann 6:3/6:3 gegen Rita Jaennichen. Spannender machte es Sieglinde Richter: Sie zog im ersten Satz mit 5:7 noch den Kürzeren, wurde aber im zweiten Satz immer sicherer und erzwang nach einem 7:6 den Matchtiebreak, den sie dann mit 10:4 sicher entscheiden konnte. Rottenburgs Nummer eins Katja Wagner war zwar im ersten Satz noch chancenlos gegen die Ungarin Melinda Kovacsne-Galambos, fand aber im weiteren Spielverlauf immer mehr zu ihrem Spiel und konnte sich schließlich verdient mit 1:6/6.4/10:6 durchsetzen. Den fünften Sieg in den Einzeln holte Rottenburg Gabi Wagner mit 6:3/7:6 gegen Stefanie Wagner.

Mit einem komfortablen 10:2-Punkte-Vorsprung  gingen die Damen nach einer ausgiebigen Regenpause dann in die Doppelspiele: Dem Einserdoppel Wagner/Richter gelang dann auch hier ein ungefährdeter 6:2/6:2-Sieg, während das Zweierdoppel Bachhuber/Wagner Gabi äußerst knapp mit 6:7/5:7 die Punkte abgeben mußte. Reine Formsache war dann zwar der Sieg des Dreier-Doppels, doch Loher/Reichlmayr kämpften sich trotz allem  im Matchtiebreak mit 3:6/6:4/10:4 zum Sieg. Endstand 16:5, 1. Sieg in der Landesliga SÜD, Platz 3 in der Tabelle!

Einen knappen Sieg landeten zeitgleich die Herren 40II in Sallach. Trotz fünf Siegen in den Einzeln durch Karl Stöck. Peter Rupprecht, Rüdiger Knyrim, Hans Mühlhofer und Georg Wittmann wurde es bei den Doppelbegegnungen nochmal  spannend:  Hier konnte sich nur das Dreierdoppel Knyrim/Bichlmaier durchsetzen, sorgte aber mit dem 1:6/1:6-Sieg für die zum 13:8-Sieg notwendigen Punkte.

Mit 12:2 unterlagen die Herren 60 dem TV Schierling.         

Das neu gegründete Herrenteam konnte am Sonntag vormittag gegen den SC Mainburg IV ein 7:7-Remis erspielen.

 


KW 28/2014

Damen 40 nach Meistertitel vor dem Aufstieg in die Landesliga

Die Damen-40-Mannschaft hat mit dem letzten Punktspiel beim TC Ergoldsbach nicht nur die Meisterschaft in der Bezirksliga geschafft sondern steht vor dem Aufstieg in die Landesliga.Als Aufsteiger in der vergangenen Saison definierten die Damen um Mannschaftsführerin Rita Bachhuber das Saisonziel so:Gut mitspielen können und nichts mit dem Abstieg zu tun haben.Nach einem  Remis im ersten Spiel gegen den am Ende Tabellenzweiten, einem 12:2-Sieg gegen Passau und dem zwieten und letzten Unentschieden in dieser Saison gegen den zum Saisonende Tabellendritten „spielten die Rottenburgerinnen nach drei Spieltagen nicht nur mit, sondern lagen  sogar „ziemlich gut“ im Rennen. Weitere Siege gegen Ergolding und Gottfrieding weckten  den Ehrgeiz der  Rottenburger Damen und ließen sie mit geschlossener Mannschaftsleistung von Spiel zu Spiel besser werden.Nach dem vorletzten Sieg gegen die DJK Leiblfing war klar, dass im letzten Punktspiel gegen Ergoldsbach unbedingt  ein Sieg notwendig war, wollte man die zweiten Titelaspiranten  TC Hofkirchen , gegen die sie zu Saisonbeginn unentschieden spielten, eins auswischen und die Meisterschaft nach Rottenburg holen. Dementsprechend motiviert fuhren  Katja Wagner, Rita Bachhuber, Claudia Reichlmayr, Renate Ketzer und Gabi Wagner  zum Nachbarderby. Die Einzel entschieden dort Rita Bachhuber und Claudia Reichlmayr für sich. Die anschließenden Doppelbegegnungen mussten nun taktisch klug aufgestellt werden, da sie hofften, dass die Ergoldsbacher bei ihrer üblichen Variante blieben. Katja Wagner und Claudia Reichlmayr spielten das Einserdoppel souverän und gewannen 6:3/6:0. Zum ersten Mal spielten Rita Bachhuber und Gaby Wagner das zweite Doppel zusammen, wo sie auf das erwartet starke Doppel der Ergoldsbacher, die noch keine Partie verloren haben,  trafen. In einem nervenaufreibenden Speil stand es nach zwei Sätzen 3:6/6:4, ehe der gefürchtete Matchtiebreak die Entscheidung bringen musste. Nach einer Regenpause entschieden die Rottenburgerinnen den MTB mit 11:9 für sich. Nach fast sieben Stunden Spielzeit haben damit die Damen  die Meisterschaft zwar erschöpft, aber überglücklich unter Dach und Fach gebracht. Damit verbunden ist jetzt der Aufstieg in die Landesliga, über den in den kommenden Tagen entschieden werden wird. Am Saisonerfolg beteiligt waren folgende Spielerinnen. Katja Wagner, Rita Bachhuber, Gaby Wagner, Claudia Reichlmayr, Renate Ketzer und Elfriede Bichlmaier.

 KW 27/2014

Erster Meistertitel für Rottenburgs Tennisspieler gesichert.Rottenburgs Tennisdamen sind Meister der Bezirksliga

Für den ersten Rottenburger Meistertitel der Saison  sorgten am Samstag nachmittag die Damen 40 des TC RW Rottenburg. Sie traten beim TC Ergoldsbach an. Nach Einzelsiegen von Rita Bachhuber und Claudia Reichlmayr stand es vor den Doppeln 4:4. Da ein Remis nicht zur Meisterschaft gereicht hätte, agierten die Rottenburgerinnen taktisch klug in der Aufstellung der Paarungen. Während Wagner Katja/Reichmlmayr Claudia das Einserdoppel souverän 6:3/6:0 gewannen, spielten zum ersten Mal Bachhuber /Wagner Gabi zusammen. Sie lieferten sich mit dem starken Ergoldsbacher Zweierdoppel einen nervenaufreibenden Kampf, den sie im Matchtiebreak mit 3:6/6:4/11:9 für sich entschieden.
Zu einem „vorgezogenen Entscheidungsspiel“ reiste die 1. Herren-40-Mannschaft am Samstag  zum Tabellenführer TC Geiselhöring, die sich mit einem Sieg an diesem Nachmittag die Meisterschaft hätten sichern können. Das jedoch verhinderten die Rottenburger, die mit einer großartigen Mannschaftsleistung einen 12:9 Sieg landen konnten und sich so weiterhin Chancen auf den Titel ausrechnen dürfen. Während Rottenburgs Nummer 1 Reinhard Michalski im zweiten Satz aufgeben musste, rang Jürgen Schiller mit seiner besten Saisonleistung seinem Gegner mit 6:7/ 6:2 /8:10 den Sieg ab. Nachdem sich auch Max Pritscher und Dennis Wagner jeweils knapp im Matchtiebreak geschlagen geben mussten, sorgten Bernhard Mundani, der in dieser Saison noch kein Spiel hergab, mit 6:2/6:4 und Kurt Kellner mit 6:1/6:3 für weitere vier Matchpunkte und einem 6:6 Zwischenergebnis.  In den Doppeln traten die Rottenburger dann mit den bewährten Paarungen an: Michalki/Pritscher versuchten es auf Eins, mussten aber im zweiten Satz wieder aufgeben. Das Zweite Doppel Schiller Mundani punkteten 6:1/6:2 ehe das Dreierdoppel für die entscheidenden drei Punkte mit 6:2/6:2 sorgten. Somit haben es die Männer um MF Max Pritscher in den letzten beiden Spielen gegen Parkstetten und Aiterhofen in der Hand, die Tabellenspitze zu erreichen.
Die U16-Mannschaft reiste am Samstagvormittag zum bis dato noch ungeschlagenen Tabellenzweiten TC Abensberg. Fabian Gruber, Tobias Seidenschwand und Julian Reiner sorgten mit ihren Einzel-Zweisatzsiegen für eine überraschende 6:2-Führung vor den  Doppelspielen. Taktisch klug aufgestellt konnte dann das Zweierdoppel Seidenschwand/Rainer die für den Gesamtsieg notwendigen Matchpunkte mit 6:3/6:0 erzielen. Nach diesem Sieg hat die Mannschaft weiterhin Chancen auf den zweiten Tabellenplatz, wenn der Tabellenzweite am letzten Spieltag beim Tabellenführer TC Grün-Rot Kelheim antritt.
Zum letzten Heimspiel der Saison empfing die 2. Mannschaft Herren 40 den SV Sallach. Nachdem Hans Mühlhofer und Sigi Bichlmaier ihre Spiele mit 6:0/6:1 bzw. 6:0/6:2 gewannen, konnten auch Rüdiger Knyrim (6:4/7:6) und Karl Stöckl (5:7/6:3/11:9)  nach hartem Kampf einen Sieg  einfahren. Somit war zum Gesamtsieg nur noch ein Doppelsieg notwendig, den das Duo Stöckl/Bichlmaier mit 6:2/6:2 sicher ablieferte.
Nicht zu holen gab es dagegen für die Herren 60 beim TSV Bogen, wo nur Karl-Heinz Max im Einzel 6:0/6:3 punkten konnte und sie so dem Gastgeber zum 12:2-Sieg gratulieren mussten.
Gegen den Tabellenführer  TC Grün-Rot Mainburg II unterlagen am Samstagvormittag auf heimischem Platz  auch die Jungs der U18 mit 3:11. Nachdem die Einzelsiege relativ klar an die Gegner gingen, nur Michael Mühlhofer unterlag erst im Matchtiebreak 4:6/6:3/6:10 gegen Ivan Malinak, konnte das Zweierdoppel Mühlhofer/Ziegler mit 7:5/6:1 punkten und für eine Ergebniskosmetik sorgen.
Knapp unterlegen war die Kleinfeldmannschaft mit 6:4 dem SV Saal II. Teresa Tosi und Sabrina Krausnecker punkteten dabei im Einzel und im abschließenden Doppel.
Am Sonntag bestritt die U12 Mannschaft des TC RW Rottenburg ihr letztes Heimspiel gegen den TC Schierling II.
Aufgrund der Witterungsverhältnisse wurde das Spiel in die vereinseigene Tennishalle verlegt.
In einem jederzeit spannenden Spiel stand es nach den Einzeln 4:4 unentschieden. Ihre Einzel gewannen Marc Deh und Luca Tosi.
Miriam Jacobund Sophia Seidenschwand unterlagen nach tollem Spiel nur knapp.
Die Doppel mussten nun die Entscheidung bringen. Für den TC RW spielten Eva Holland/Max Wagner und
Marc Deh/Luca Tosi. Beide Doppel wurden gewonnen und am Ende stand es dann verdient 10:4 für die Rottenburger.

KW 26/2014

Damen 40 weiterhin auf Meisterschaftskurs

Die Damen 40 hatten am Samstag nachmittag die Damen der DJK Leiblfing zu Gast.
Katja Wagner, Rita Bachhuber konnten ihre Einzel klar für sich entscheiden, während sich Renate Kentzer erfolgreich im Matchtiebreak druchsetzen. Somit stand es vor den abschließenden Doppelbegegnungen 6:2. Hier teilten sich die Teams dann die Punkte. Während  sich das Zweierdoppel Wagner K/Bichlmeier nach einer packenden Aufholjagd mit Matchtiebreak knapp geschlagen geben musste, gelangen dem Einserdoppel Bachhuber/Wagner G. ebenfalls im Matchtiebreak mit 4:6/7:5/10:5 die notwendigen Matchpunkte zum 9:5 Endstand. Damit hat die Mannschaft am vorletzten Spieltag die alleinige Tabellenführung übernommen.
Nach der Spielpause mußte die 2. Mannschaft Herren 40beim TC Blau Weiß Mühlhausen antreten.Rüdiger Knyrim konnte sich nach einem 6:1 / 1:6 im Match-Tiebrack mit 10:7
durchsetzen und Karl Stöckl siegte klar mit 6:1 und 6:1. Die weiteren Einzel gingen jedoch an die Heimmannschaft.Auch bei den Doppeln konnten nur Knyrim/Mühlhofer mit 6:0 und 6:0Punkte einspielen. Somit mußte man dem Gastgeber mit 14:7 den Sieg überlassen und weiter auf den ersten Saisonerfolg warten.
Zu einem  7:7 Remis kamen die Herren 60 zuhause gegen den TC  Blau-Weiss Mühlhausen.
Benfalls ein Unentschieden einholen konnte die Damenmannschaft bei ihrem letzten Heimspieltag. Barbara Dürmeier und Rebecca Huber setzten sich in ihren Einzelspielen klar gegen ihre Gegnerinnen vom SV Saal klar durch (6:0 6:0 und 6:2), die auf Position drei und vier gesetzten Spielerinnen Stefanie Fischer und Stephanie Zellner mussten ihre Punkte leider vergeben, wodurch ein 4:4 vor den Doppeln stand. Dürmeier/Huber konnten sich im Doppel erneut gegen DIllinger/Simmerl mit 6:3 6:4 durchsetzen und somit das Ergebnis 7:7 erkämpfen. 
Am kommenden Wochenende sind wieder alle Mannschaften im Spielbetrieb:
Am Samstag, 28.06.14, 9.00 Uhr empfangen die Junioren 18 den TC Grün-Rot Mainburg II, während die Junioren 16 zu ihrem letzten Punktspiel zum TC Abensberg reisen.
Um 10.00 Uhr tritt die Kleinfeldmannschaft beim SV Saal II an.
Am Samstag Nachmittag , 14.00 Uhr  kommt es auf heimischer Anlage zum Nachbarschaftsderby gegen Ergoldsbach, bei dem die Rottenburgerinnen die Meisterschaft unter Dach und Fach bringen können. Die Herren 40-II Mannschaft empfängt bereits um 13.00 Uhr den SV Sallach.  Vielleicht gelingt auch ihnen am diesem Nachmittag der erste Saisonsieg. Nach Geiselhöring  reisen die Herren 40 ebenfalls um 13.00 Uhr. Die Herren 60 treten um 14.00 Uhr beim TSV Bogen an.
Nächsten Sonntag, 29.06.14, 9.00 Uhr bestreiten die Rottenburger Damen das letzte Spiel der Saison beim SC Bruckberg, während um 14.00 Uhr die U12 den TC Schierling II empfängt.

 

Autohaus Gruber